LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Automatische Kennzeichen-Erkennung für Fahrzeugwaagen

Automatische Kennzeichen-Erkennung 

Für Fahrzeugwaagen 

Software beschleunigt Fahrzeugabfertigung 

  • Die Software für Kfz-Kennzeichenerkennung unseres Kooperationspartners Hinn untersucht vollautomatisch die Bilder einer oder mehrerer IP-Kameras und liefert auf Anfrage das Kfz-Kennzeichen.
  • Durch die Verbindung der Software mit einer Fahrzeugwaage wird die Abfertigung deutlich vereinfacht und beschleunigt.
  • Die Automatisierung senkt die Fehlerrate auf Null
  • Besonderheit: Die Software von Hinn kann als einzige Anwendung auf dem Markt flexibel mit nahezu jeder IP-Kamera und jedem fremden IT-System vernetzt werden - das macht die Anschaffung zusätzlicher Ausstattung überflüssig. Außerdem können so Lücken im Erfassungssystem vermieden werden.


Vorteile von automatischen Fahrzeugwaagen
mit Kfz-Kennzeichen-Erkennung  

Beschleunigte und vereinfachte Fahrzeugabfertigung

Die Verbindung einer Fahrzeugwaage mit der Software für Kennzeichen-Erkennung vereinfacht und beschleunigt die Fahrzeugabfertigung. Die Komponenten (das Erkennungsgerät Castor bzw. die Software HinnNprServer sowie eine geeignete Kamera) werden dabei einfach mit dem IT-System des Unternehmens verbunden und konfiguriert. Während bei manueller Erfassung die Verweildauer auf der Fahrzeugwaage teils mehrere Minuten beträgt, dauert die Abfertigung mit Hilfe der Software für Kennzeichen-Erkennung nur wenige Sekunden.
Automatische Kennzeichen-Erkennung für Fahrzeugwaagen

Fehlerrate wird auf Null gesenkt

Die Automatisierung vereinfacht die Abfertigung: Das anstrengende Ablesen der Kennzeichen am Monitor oder durch ein Fenster entfällt. Unvollständige, falsche oder nicht einheitliche Eingaben der Kfz-Nummern werden vermieden. Die Fehllerate wird auf Null gesenkt.

Flexible Vernetzung mit IP-Kameras und fremden IT-Systemen

Die Software von Hinn ist die einzige Anwendung auf dem Markt, die flexibel mit nahezu jeder IP-Kamera und jedem fremden IT-System vernetzt werden kann - das macht die Anschaffung zusätzlicher Ausstattung überflüssig. Außerdem können so Lücken im Erfassungssystem vermieden werden. Mit einem einfachen Tastendruck können die Kfz-Kennzeichen zudem ins Lieferschein-Erfassungsprogramm übertragen werden - ohne Implementierung einer Schnittstelle.

 

So funktioniert die Kennzeichen-Erkennung

Die Box mit der Kfz-Erkennungssoftware "Castor" analysiert fortlaufend die Bilder der angeschlossenen IT-Kameras, erkennt automatisch darin abgebildete Kfz-Kennzeichen und protokolliert die Ein- und Ausfahrtszeiten aller Fahrzeuge. Castor lässt sich leicht in die übergeordnete Anlagensoftware einbauen.

Ablauf Kennzeichen-Erkennung

  • Castor liefert das Kennzeichen nach dem selben Prinzip in die Wiegesoftware wie Ihre Tastatur. Hierzu wird ein zweiter USBPort am Rechner benötigt, der vom Betriebssystem wie eine zweite Tastatur behandelt wird.
  • Sobald Sie das Kennzeichen in der Eingabemaske Ihrer Wiegesoftware benötigen, setzen Sie den Textcursor mittels Mausklick in das Feld für die Kennzeicheneingabe. Nun drücken Sie eine einstellbare Funktionstaste und Castor liefert das erkannte Kennzeichen über den USBPort an die voreingestellte Stelle in der Eingabemaske.
  • Der Wiegemeister kann anschließend nach Belieben das angelieferte Kennzeichen prüfen und gegebenenfalls korrigieren.
  • Für die HotKey-Funktion (Funktionstaste) wird die kleine Windows-Software auf dem Rechner installiert. Sie weist nach Tastendruck den Castor an, an das Kennzeichen über den USB-Ausgang
    an den Rechner zu senden.
  • Kfz-Kennzeichen-Erkennung kann so auch mit Wiege-Software kombiniert werden, welche keine spezielle Schnittstelle dafür hat - so einfach ist die Automatisierung Ihrer Fahrzeugwaage!

 

Kennzeichen-Erkennung - smart und einfach wie nie

Die Erkennungsbox "Castor" analysiert fortlaufend die Bilder angeschlossener IP-Kameras, erkennt automatisch darin abgebildete Kfz-Kennzeichen und protokolliert die Ein- und Ausfahrtszeiten aller Fahrzeuge.

 

Funktionen der Kennzeichen-Software im Überblick  

Liefert Kfz-Kennzeichen
Die Software für Kfz-Kennzeichenerkennung unseres Kooperationspartners Hinn untersucht vollautomatisch die Bilder einer oder mehrerer IP-Kameras und liefert auf Anfrage das Kfz-Kennzeichen.

Arbeitet im Hintergrund
Das Programm arbeitet vollständig im Hintergrund. Nach dem Start macht nur das Taskleistensymbol neben der Uhr auf die Software aufmerksam. Holt man die Software in den Bildschirm-Vordergrund, werden Schnappschüsse der Kamera angezeigt, ein Statusfenster zeigt Details zu den gerade aktiven Erkennungsergebnissen.

Ermöglicht mannlose Fahrzeugwaagen
Mit dem System lassen sich mannlose Fahrzeugwaagen und höchste Erkennungsraten realisieren.

Kann mit jedem IT-System und jeder Kamera vernetzt werden
Besonderheit: Die Software von Hinn kann als einzige Anwendung auf dem Markt flexibel mit nahezu jeder IP-Kamera und jedem fremden IT-System vernetzt werden - das macht die Anschaffung zusätzlicher Ausstattung überflüssig. Außerdem können so Lücken im Erfassungssystem vermieden werden.

Kennzeichen lassen sich per Tastendruck in Lieferschein-Programm übertragen
Mit der PC-Software RoKey kann das erkannte Kfz-Kennzeichen per einfachem Tastendruck in jedes vorhandene Lieferschein-Erfassungsprogramm übertragen werden - ohne Implementierung einer Schnittstelle.

Bewegungserkennung ohne Lichtschranken
Die Software besitzt eine Bewegungserkennung als integrierte Triggerung. Die Bewegungserkennung kann flexibel parametiert werden. Induktionsschleifen oder Lichtschranken sind daher nicht erforderlich.

Lupenfunktion erkennt Kfz-Zeichen bis 40 Meter Entfernung
Dank Lupenfunktion können auch weit entfernte Nummernschilder erkannt werden. Das erhöht die Flexibilität bei der Positionierung der Kamera - und ermöglicht abhängig von der Bildauflösung der Kamera Entfernungen von 4 bis 40 Metern.

Ein Tastendruck - und das Kfz-Zeichen ist im Lieferschein

Besonderheit: Die Software von Hinn kann als einzige Anwendung auf dem Markt flexibel mit nahezu jeder IP-Kamera und jedem fremden IT-System vernetzt werden - das macht die Anschaffung zusätzlicher Ausstattung überflüssig. Außerdem können so Lücken im Erfassungssystem vermieden werden. Mit der PC-Software RoKey kann das erkannte Kfz-Kennzeichen per einfachem Tastendruck in jedes vorhandene Lieferschein-Erfassungsprogramm übertragen werden - ohne Implementierung einer Schnittstelle.

Neuheit - Schranken und Tore steuern per Kfz-Erkennung 

Die Box mit der Software "Pollux" öffnet Schranken und Tore vollautomatisch durch Kfz-Kennzeichenerkennung. Besitzt das Kfz-Kennzeichen von Mitarbeitern, registrierten Kunden oder Lieferanten eine Freigabe, öffnet sich Schranke oder Tor. Zudem protokolliert Pollux alle Ein- und Ausfahrzeiten. Die Lösung kann als mobile Einheit, mit oder ohne Fahrzeugwaage, Solarversorgung und Satelliten-Internet mit zentraler Verwaltung kombiniert werden - eine neue Innovation, mit der wir in diesem Jahr Premiere feiern. 

Interessant ist die Lösung für Landkreise mit Erddeponien im automatischen Betrieb - die Nachverfolgbarkeit der Materialien ist gewährleistet bis hin zum Haufwerk.

 

IP-Kamera angebracht an einer Schranke

Bei der Einfahrt wird das Bild der Kamera mit dem Kennzeichen und Einfahrtszeitpunkt verknüpft in der Datenbank gespeichert. Bei der Ausfahrt wird der Ausfahrtszeitpunkt im Datensatz ergänzt.

Ablauf - Schranken- und Torsteuerung per Kfz-Erkennung

  • Die Schranke öffnet in der Einfahrt nur Fahrzeugen, deren Kfz­Kennzeichen im Pollux­System freigegeben ist.
  • Bei der Einfahrt wird das Bild der Ladungskamera mit dem Kennzeichen und Einfahrtszeitpunkt verknüpft in der Datenbank gespeichert.
  • Bei der Ausfahrt wird der Ausfahrtszeitpunkt im Datensatz ergänzt.
  • Pollux prüft bei der Einfahrt vor der Öffnung der Schranke, ob das Kennzeichen freigegeben ist und noch ausreichend Anlieferkapazität besteht.
  • Der Mini-­PC bereitet die Daten für die Datenbank auf, bzw. ruft die Auftragsdaten zyklisch ab und füttert die Freigabeliste in Pollux.
  • Falls die Internet­-Verbindung ausfallen sollte, sind die bisher freigegebenen Fahrzeuge (Kennzeichen, Anlieferzeitraum, max. Anliefergewicht) vorort im Pollux­System hinterlegt. Neue Daten können nicht abgerufen werden.

Neuheit - Schranken- und Torsteuerung per Nummernschilderkennung

Die Box mit der Software "Pollux" öffnet Schranken und Tore vollautomatisch durch Kfz-Kennzeichenerkennung. Interessant ist die Lösung für Landkreise mit Erddeponien im automatischen Betrieb - die Nachverfolgbarkeit der Materialien ist gewährleistet bis hin zum Haufwerk.

Eingebaut - die Box mit der Software "Pollux"

Pollux öffnet Schranken und Tore vollautomatisch durch Kfz-Kennzeichenerkennung und protokolliert alle Ein- und Ausfahrzeiten. Die Software lässt sich mit IT-Kameras verbinden und mit jedem fremden IT-System vernetzen. Der Aufwand für die Installation an einer Schranke ist minimal. Es sind keine Tiefbauarbeiten notwendig, keine zusätzlichen Induktionsschleifen und auch keine Kameramasten.

 

Wir liefern die Komponenten und bieten den Service

  • Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Hinn beraten bei einem Vorort-Besuch
  • übernehmen die Planung auf Basis von Skizzen und Google-Earth-Ansichten
  • liefern die Komponenten
  • übernehmen die komplette Installation vor Ort und machen den Feinabgleich der System-Einstellungen zur Optimierung der Trefferquote.

 

Box mit Kfz-Erkennungs-Software optional "Pollux" oder "Castor"

Die Box ist aus einem robusten Aluminiumgehäuse gefertigt und enthält einen Mini-PC mit Kfz-Erkennungs-Software - optional Pollux (Foto) oder Castor. Die Programme erkennen Kennzeichen und öffnen bzw. schließen Schranken und Tore vollkommen autark. Zum Eingeben oder Ändern eines Kennzeichens in der Freigabeliste wird ein Rechner oder Smartphone benötigt. Weitere Funktionen: Freigaben nach Uhrzeit, Wochentagen oder Datum, Klingelton, Live-Videoausgang, Sabotagealarm, Freie-Fahrt-Funktion, Ruhezeitsperre etc.

Schrankenbalken-Kamera für Kfz-Erkennungs-Software Pollux

Die Kamera ist direkt am Blaken der Schranke bzw. am Tor angebracht, vergrößert die Abbildung des Kennzeichens - und ermöglicht so selbst bei stark verschmutzten Nummernschildern eine verlässliche Erkennung. Die Anbringung direkt an Schranke oder Tor verhindert zudem, dass die Kamera-Sicht durch Personen versperrt wird. Der Installationsaufwand des gesamten Systems ist gering. Es sind keine Tiefbauarbeiten, zusätzliche Induktionsschleifen oder Kameramasten notwendig.

IP-Kamera für Kfz-Erkennungs-Software Castor

Castor unterstützt eine Vielzahl handelsüblicher IP-Kameras. Neue Kameratypen werden fortwährend in der Firmware aktualisiert. So funktioniert die Installation: Einfach Castor und IP-Kamera an das LAN-Netzwerk anschließen, dann IP-Adresse, Kamera-Typ, Kamera-Login etc. in den Castor-Einstellungen konfigurieren.

Fahrzeugwaage

Wir fertigen eichfähige Beton- und Stahlwaagen für Straßen- und Gleisfahrzeuge. Die Betonfertigteile für unsere Waagen beziehen wir von Bauunternehmen, die für höchste Qualität stehen, wie Dreßler Bau (Aschaffenburg). Bei der Planung integrieren wir kundenspezifische Wünsche - und schaffen Sonderwaagen exakt zugeschnitten auf individuelle Anforderungen, anpassbar an schwierigste Bedingungen.

 

Alle Infos kompakt zum Downloaden 


Kontakt

Kleiner Plom 4
76275 Ettlingen
Telefon: +49(0)7243 / 71 620
Email: info@dew-waagen.de


Angebot anfordern
»

 

 

NACH OBEN