LOGIN-DATEN VERGESSEN?

DAkkS-Kalibrierung-Waagen

85,68 833,00  inkl. MwSt.

DAkkS-Kalibrierschein für elektronische Waagen

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 963-101 Kategorie:

Beschreibung

DAkkS-Kalibrierung-Waagen

Definition Kalibrierung:
Feststellen und Dokumentieren der Abweichung der Anzeige eines Messgerätes oder des angegebenen Wertes eines Prüfmittels vom wahren, tatsächlichen Wert der Messgröße.

Beschreibung:
Der DAkkS-Kalibrierschein ist der Nachweis für die Rückführung auf international anerkannte Normale und bestätigt sowohl die messtechnischen Eigenschaften der Prüfmittel, als auch die allgemeinen Anforderungen der Prüfmittelüberwachung.

Grundsatz:
Jede Waage liefert nur dann korrekte Ergebnisse, wenn sie regelmäßig überprüft, d.h. richtig kalibriert und bei Bedarf justiert wird. Erst durch die dokumentierte Kalibrierung wird eine Waage zum verlässlichen Mess- und Prüfmittel. Die ausgestellten DAkkS-Kalibrierscheine sind ein Nachweis für die messtechnische Rückführung auf nationale oder internationale Normale, wie sie unter anderem von der Normenfamilie DIN EN ISO 9000 und der DIN EN ISO/IEC 17025 gefordert werden.

Prüfungen:
Bei der DAkkS-Kalibrierung werden unter anderem drei messtechnische Prüfungen durchgeführt. Diese sind die Wiederholbarkeits-, die Richtigkeits- und die außermittige Belastungsprüfung. Dadurch wird die Waage vollständig charakterisiert. Das Kalibrierverfahren entspricht der EURAMET cg-18. Wesentlicher Bestandteil im Kalibrierschein ist die ermittelte Messunsicherheit.

Kalibrierintervall:
Jedes Unternehmen mit einem Qualitätsmanagementsystem ist im Rahmen von normativen Anforderungen im Bereich der Prüfmittelüberwachung seiner Messmittel dazu verpflichtet, seine Messmittel in regelmäßigen Zeitabständen zu überprüfen und dies zu dokumentieren. Dieser Pflicht kommen Sie mit einem DAkkS-Kalibrierschein nach. Von Seiten der Norm ist kein bestimmtes Rekalibrierungsintervall festgelegt. Für die Einhaltung einer angemessenen Frist zur Rekalibrierung ist der Betreiber verantwortlich. Das Intervall hängt von folgenden Faktoren ab: Gebrauchshäufigkeit, Gebrauchsart, Langzeitstabilität und Sicherheitsbedürfnis.

Prüfmittel kalibrieren:
„Richtiges“ Messen ist von elementarer Bedeutung, denn ungenaue oder „falsche“ Messungen können nicht selten kostenintensive wirtschaftliche Konsequenzen nach sichziehen. Die Kalibrierung oder Feststellung der Richtigkeit von Prüfmitteln wird weltweit von akkreditierten Laboratorien nach der Norm DIN EN ISO/IEC 17025 vorgenommen. Über die Aufrechterhaltung höchster Qualitätsstandards wacht hierbei auf internationaler Ebene die EA (European Co-operation for Accreditation) sowie die ILAC (International Laboratory Accreditation Cooperation). In Deutschland ist dies die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle). DAkkS-Kalibrierungen besitzen somit internationale Gültigkeit.

Mehr Informationen zum Thema DAkkS-Kalibrierung-Waagen und Prüfdienstleistungen finden Sie unter http://www.dew-waagen.de/dakks-kalibrierung/

Zusätzliche Information

Ausführung

, , , , , , , , , , , , , , ,

NACH OBEN